Der legendäre Porsche RSR

Die Herkunft

Der neue Porsche 911 RSR ist das Ergebnis aus Leidenschaft, Ingenieursgeist, Bodenständigkeit und Handwerkskunst. Er gilt als die Speerspitze der Familie 911 und hat nur ein Ziel: Die Herausforderungen im internationalen GT-Langstreckensport zu meistern.

Hergestellt wird er in Handarbeit. Im Porsche Entwicklungszentrum Weissach mit der Motorsportmanufaktur in Flacht. Jede Komponente wird perfekt aufeinander abgestimmt, bevor er seiner Berufung folgt: Langstreckenrennen auf den anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt.

Das Fahrzeug

Die kraftvoll anmutende Form des neuen 911 RSR kommt nicht von ungefähr. Jeder Zentimeter seiner Karosserie wurde auf die gnadenlosen Anforderungen im GT-Langstreckensport zugeschnitten. Ein Produkt legendärer Erfahrungen.

Als Vertreter der Porsche 911-Familie ist Motorsport Grundbestandteil seiner DNA. Trotz seiner geschärften Linienführung ist er deutlich als Porsche 911 zu erkennen. Die Prinzipien zum Erfolg bauen nicht rein auf überlegene Leistung, sondern auf ein intelligentes Gesamtkonzept. Entwickelt und geschärft für die Anforderungen jedes Rennens.

Der Antrieb

Ein hängend angebundener Heckflügel, der verlängerte Heckdiffusor und neue Seitenspiegel verhelfen dem neuen 911 RSR zu einem stärkeren Abtrieb bei weniger Luftwiderstand.

Herzstück des Extremsportlers ist der 4,0 Liter Saugmotor mit Benzindirekteinspritzung in Boxeranordnung. Weit nach vorne gerückt und erstmals in gedrehter Position verbaut, verbessert er die fahrdynamischen Eigenschaften und erhöht die Set-Up-Möglichkeiten am Fahrzeug. Das neue 6-Gang-Klauengetriebe mit Magnesiumgehäuse und elektromechanischer Schaltbetätigung ergänzt den Antrieb durch verkürzte Schaltzeiten und sorgt für eine Minimierung aller Störfaktoren beim Schaltvorgang. Das Ergebnis: verbessertes Handling und erhöhte Zuverlässigkeit des gesamten Antriebsstranges. (Quelle: https://www.porsche.com/germany/motorsportandevents/motorsport/racingcars/991-911-rsr/)

  • Info
  • Reglement
  • Termine
  • Nennung
  • Einverständniserklärung
  • Download
  • Wertung
  • Proteste

Jetzt anmelden und das Aba e-Sport 6h Silverstone Porsche RSR CUP Event mitfahren.

Dieses Event ist speziell für simracing Teams gedacht und kann nur in unseren teilnehmenden Centern gefahren werden.

1 Allgemeine Bedingungen

1.1 Veranstalter
Alle Events werden von den AbA e-Sport Centern veranstaltet. Ansprechpartner sind die jeweiligen Centerbetreiber.

1.2 Anmeldung

Die Anmeldung zu den jeweiligen Läufen kann nur über das Anmeldeformular auf der AbA e-Sport Homepage erfolgen. Die Registrierung muss mit vollem, realem Namen der teilnehmenden Fahrer mit einem Teamnamen erfolgen. Mit der Anmeldung erklären alle Fahrer und Teamleiter, das Regelwerk vollständig gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.

1.3 Gebühren für die Center

Die Gebühren für die Events sind spätestens 7 Tage vor den jeweiligen Events im Center zu entrichten.
Die Kosten liegen bei 300€ pro gebuchtem Simulator.

1.4 Verwendete Hard- und Software

1.4.1 Verwendete Simulation

Die sim4race Events werden in der Simulation Assetto Corsa gefahren.

1.4.2  Fahrzeuge

Porsche RSR 2017

1.4.3 Im Center

In den Centern wird ausschließlich auf gleichen Actoracer®-Simulatoren gefahren.

1.5 Eventinfos

Homepage: https://aba-esport.de

Facebook: https://www.facebook.com/abaseries

Stream: https://www.youtube.com/AbAMotionESportSeries

1.6 Startberechtigung

Als Fahrer ist man zum Start berechtigt, sobald man das 16. Lebensjahr vollendet hat. In Ausnahmefällen kann durch die Verantwortlichen eine Sonderstartgenehmigung ausgesprochen werden. Für Fahrer in den Centern gilt zusätzlich eine Mindestgröße von 1.60m.

1.7 Allgemeines Verhalten

Wir erwarten von allen Teilnehmern ein sportlich faires Verhalten. Eine freundliche, zuvorkommende und höfliche Umgangsform wird jederzeit vorausgesetzt. Dieses schließt neben den Fahrern auch Freiwillige und Offizielle ein. Obszöne Ausdrücke und Beleidigungen jedweder Form und Güte werden nicht toleriert und können den sofortigen Ausschluss aus dem Event zur Folge haben. Diese Regelung betrifft die Qualifikationen sowie den Rennbetrieb, und Voicechat (Teamspeak), sowie die Örtlichkeiten. Zuwiderhandlung kann in schweren Fällen den Ausschluss vom Event zur Folge haben.

1.8 Datenschutz

Mit Nennung akzeptieren Sie unsere AGB´s sowie die Datenschutzrichtlinien. Diese können unter unter Datenschutz eingesehen werden. Eine Weitergabe oder Veröffentlichung von privaten Nachrichten, eMails oder Passwörtern ist untersagt und wird mit Ausschluss aus der Meisterschaft geahndet.

2 Zeitliche Informationen

12h Nordschleife – 21.11.2020

2.2 Ablaufplan

Ablaufplan:

Briefing – 9.30 Uhr
Freies Training – 9.45 Uhr
Qualifying – 10.45 Uhr
Warm-Up/Pause – 11.45 Uhr
Rennen – 12.00 Uhr

2.3 Anmeldefrist

Die Anmeldung zu den Aba-eSport Events müssen 7 Tage vor Rennstart erfolgen.

3 Lackierungen

3.1 Eigene Lackierungen

Eigene Lackierungen müssen folgenden Standards entsprechen:
Keine Alkohol- oder Tabakwerbung.
Keine Logos mit politischen Aussagen.
Es dürfen nur Logos verwendet werden für die ein Einverständnis des Rechteinhabers vorgelegt werden kann.
Das vorgegebene Template muss verwendet werden. Die Partnerlogos und das Numberplates dürfen in keiner Weise verschoben oder verändert werden.

3.2 Abgabefrist Eigene Lackierung

Eigene Lackierungen müssen 7 Tage vor dem Event abgegeben werden.

3.3 Änderung eigener Lackierungen

Änderungen an eigenen Lackierungen werden nur nach Prüfung durch die Serienbetreiber erlaubt.

3.4 Standardlackierungen

Das Fahren mit Standardlackierungen ist nicht gestattet. Alternativ kann für jedes Auto ein Standard Skin von sim4race genommen werden. Es besteht die Möglichkeit sich für 30,- einen Skin anfertigen zulassen.

4 Notwendige Applikationen

4.1 Teamspeak

Für alle Fahrer, die sich während der Qualifikation oder des Rennens auf der Strecke befinden, gilt Teamspeak-Pflicht. Das Teamspeak muss auf Push-to-talk eingestellt sein. Zugang zum Teamspeakkanal findet ihr auf der Homepage.

4.2 Apps

4.2.1 pTracker

Für alle Fahrer gilt eine pTracker Pflicht. Dies wird beim betreten des Servers überprüft. Nicht benutzen des pTrackers kann zum Ausschluss aus dem Rennen führen.

4.2.2 PitlanePenaltyApp (PLP)

Für alle Fahrer gilt eine PLP Pflicht. Die PLP-App benachrichtigt Fahrer über ausstehende Strafen.

Sollte die App nicht aktiv sein und/oder ein Fahrer eine Strafe ignorieren, wird nach dem Rennen eine Zeitstrafe auf das Rennergebnis angewendet.

5 Fahrhilfen & Schäden

5.1 Fahrhilfen

Es werden serverseitig nur die Factory Fahrhilfen erlaubt! Fahrzeuge die in der Realität mit ABS und TC ausgestattet sind, haben dies auch in der Simulation. Die Stabilitätshilfe ist ausgeschaltet.

5.2 Schäden

Das Schadensmodel steht auf 100%

5.3 Verschleiß

Reifenverschleiß und Tank werden serverseitig realitätsnah eingestellt.

6 Allgemeine Regeln

6.1 Briefing

Es findet nur ein Fahrerbriefing 30 min vor dem freien Training statt. Die Anwesenheit aller Fahrer ist Pflicht!.

6.2 Fahrer

Die Fahrer verpflichten sich am Renntag sich 30 min vor Trainingsstart einzufinden. Sollte ein Fahrer nicht anwesend sein oder unentschuldigt fehlen wird der nächst schnellere automatisch nachgerückt und der fehlende Fahrer verliert seine Ansprüche auf eine Teilnahme.

6.3 Flaggenregeln

Es gelten die allgemeinen Flaggenregeln des internationalen Motorsports, so wie sie von der Simulation Assetto Corsa angewandt werden.

6.4 Streckenbegrenzungen

Die vorhandenen Streckenbegrenzungen müssen eingehalten werden, dies gilt auch für Boxenein- und ausfahrt. . Auf In- und Outlaps oder bei langsamer Fahrt aus anderen Gründen (techn. Defekt, Boxenein- oder –ausfahrt o.ä.) hat der fließende Verkehr Vorrang und darf nicht behindert werden.

6.5 Verhalten auf der Strecke

6.5.1 Allgemeine Verhaltensregeln

In allen Sessions ist mit „Sinn und Verstand“ zu fahren. Insbesondere bei Überholvorgängen ist höchste Aufmerksamkeit erfordert. Ferner gelten die im Rennsport üblichen anerkannten Grundsätze und Verhaltensregeln. Es ist mit Fairness und Übersicht zu agieren. Unfälle und Kollisionen sind mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu vermeiden – auch dann, wenn ein Fehlverhalten eines anderen Teilnehmers unmittelbar ersichtlich ist. Wenn Ihr durch einen unerlaubten Vorteil überholt, lasst den überholten wieder vorbei!

6.5.2 Abkürzen

Es darf sich kein Vorteil durch Abkürzen verschafft werden. Sollte sich dies nicht verhindern lassen, muss derjenige die Geschwindigkeit kurzzeitig verlangsamen, um den Vorteil wieder zu neutralisieren. Wiederholtes Abkürzen kann von der Rennleitung geahndet werden und bis hin zu Bestrafungen führen. In den Qualifikationsphasen werden nur gültige Runden gewertet.

6.5.3 Linie

Kampflinie fahren, wie z.B. das nach innen Ziehen vor dem Bremspunkt, ist zur Abwehr einzelner Überholversuche grundsätzlich erlaubt. Es ist nur einmal erlaubt, zur Abwehr von Überholmanövern die Spur zu wechseln. Ein anschließender Wechsel – egal in welche Richtung – ist zu unterlassen.

6.5.4 Verlassen der Strecke

Fahrer, die von der Strecke abkommen, dürfen nur so wieder auf die Strecke fahren, dass andere Teilnehmer dadurch nicht gefährdet oder behindert werden. Dies hat in möglichst spitzem Winkel zur Fahrbahn und – sofern möglich – abseits der Ideallinie zu geschehen. Fahrzeuge auf der Strecke haben Vorrang.

6.5.5 Schäden

Ist ein Fahrzeug beschädigt, so hat der Fahrer abseits der Ideallinie und mit größter Sorgfalt die Box aufzusuchen. Wird ein Fahrzeug im Rennen irreparabel beschädigt, so ist die Strecke durch Abbruch mit der ESC-Taste zu verlassen. Nach der automatischen Penalty von 60-360 Sekunden kann das Rennen fortgesetzt werden. Es ist nicht gestattet, ein Fahrzeug auf oder neben der Rennstrecke stehen zu lassen.

6.5.6 Überrundungen

Steht eine Überrundung an, so trägt primär der überrundende Fahrer Sorge für ein sauber zustande kommendes Überholmanöver. Im Zweifel ist die Überrundung abzubrechen. Bei Überrundungen hat der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeuges dem Überrundenden an geeigneter Stelle das Vorbeifahren zu ermöglichen und die Geschwindigkeit ggfs. angemessen zu verringern. Abrupte Bremsmanöver sind untersagt. Der zu überrundende Fahrer hat darauf zu achten, dass seine Absicht unmissverständlich erkannt werden kann und dass der Überrundende ohne jede Behinderung vorbeifahren kann. Der Überholende hat seinerseits darauf zu achten, dass das Überrunden nicht sofort und nicht an jeder Stelle auf der Rennstrecke möglich ist, dass er dem zu Überrundenden nicht zu knapp auffährt und dass der zu Überrundende nicht mehr als den Umständen entsprechend behindert wird.

6.5.7 Verhalten bei Strafen

Die Strafen sind in den darauffolgenden drei Runden anzutreten. Alle Stopp&Go Strafen sind innerhalb der Boxengasse, aber außerhalb des eigenen Boxenplatzes abzusitzen. Ein Boxenstopp während eines Penalty ist verboten.

6.5.8 Start aus der Boxengasse

Sollte jemand aus der Box starten, egal ob unverschuldet oder nicht, muss er sich hinter dem Fahrerfeld einordnen! Es ist in diesem Fall so lang an der Boxenausfahrt zu warten, bis das komplette Feld das Ende der Boxengasse passiert hat. Bei nicht beachten, wird eine Zeitstrafe verhängt.

6.5.9 Boxenstopps

Es sind keine Zeitfenster für Boxenstopps vorgeschrieben. In der Boxengasse hat der fließende Verkehr Vorrang gegenüber Fahrzeugen am Boxenplatz und in der Garage.

6.5.10 Fahrerwechsel

Der Fahrerwechsel darf erst gemacht werden, wenn das Auto am Boxenplatz steht. Bis dahin darf kein weiterer Fahrer am Simulator sein und helfen.

7 Strafen

7.1 Allgemeine Information

Alle Strafen werden von der Rennleitung individuell gesichtet und eingestuft und können je nach Situation, Härte oder Häufigkeit im Rahmen variieren. Generell findet eine aktive Beurteilung der Rennsituation seitens der Rennleitung nur nach gezielten Protest des Teams statt.

7.2 Protest

Proteste können wärend dem Rennen an die Reco im TS übermittelt werden. In einem Protest müssen folgende Informationen enthalten sein:

Name des Protestierenden
Name des Gegners
Rennzeit/Runde
Kurze Erläuterung zum Unfallhergang

Sollte eine oder mehrere der genannten Informationen fehlen, wird keine Sichtung des Protests erfolgen.

8 Weitere Informationen

8.1 Vorbehalt

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, dieses Reglement im Laufe der Serie anzupassen.

Stand: 01.09.2020

6h Silverstone – 17.10.2020

Ablaufplan:

Briefing – 9.30 Uhr
Freies Training – 9.45 Uhr
Qualifying – 10.45 Uhr
Warm-Up/Pause – 11.45 Uhr
Rennen – 12.00 Uhr

Anmeldefrist:

Die Anmeldung ist bis zum 10.10.2020 23:59 Uhr möglich.

AbA 6h Silverstone Porsche RSR CUP

Die Anmeldung zum Rennen kann bis zum 10.10.2020 um 23:59 Uhr erfolgen. Mit dem Ausfüllen & Absenden des Formulares gibst Du eine verbindliche Team-Nennung für den AbA 6h Porsche RSR CUP ab.
  • Mindestens 2-stellig, maximal 3-stellig
  • 1.) Durch das Absenden dieses Formulares erkläre ich verbindlich die Teilnahme an der sim4race GT3 Series. Die Anmeldung stellt eine verbindlich Zusage dar.

    2.) Die Buchung und somit die Teilnahme an der sim4race GT3 Series wird von der sim4race GmbH in einer separaten eMail bestätigt. Die nach dem Absenden des Formulars versendete eMail ist lediglich eine Bestätigung über die eingegangene Anmeldung und stellt keine Nennbestätigung dar.

    3.) Sollten mehr Nennungen erfolgen als Startplätze frei sind, gilt das "first come, first served" Prinzip.

    Bitte die Buchungsbedingungen komplett lesen und bestätigen.

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen zur Teilnahme eine Einverständnisserklärung der Erziehungsberechtigten. Bitte ladet euch das Formular hier herunter und sendet dies ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.